F1 sponsert by trinckle (1)

In Archive by trinckle team

Schüler im Geschwindigkeitsrausch:

trinckle sponsert Team Firespeed bei dem Wettbewerb F1 in Schools. Bei diesem Wettbewerb werden kleine Rennautos von Schülern designt und konstruiert. Angetrieben von einer Co2 Patrone welche, man auch bei Sprühsahne verwendet, liefern sich diese kleinen Flitzer ein Rennen auf einer Strecke von 20m.

Teil des Wettbewerbes ist auch Sponsorenfindung, Dokumentation und Präsentation des Rennstalls.

Das Team Firespeed konnte trinckle als Sponsoren der Räder und Spoiler gewinnen. Die Teile wurden am Computer designed und schon wenig später geliefert.

SAMSUNG

  • Steven Taege – Teamleiter
  • Mathis Bärmann – Kontrukteur
  • Max Wilke – Ingeneur
  • Betty Baron – Grafikdesignerin
  • Alina Belebski – Ressourcenmangerin

Die Vorteile von 3D-Druck liegen auf der Hand: interessante und windschnittige Designs bei leichten Gewicht und dennoch hoher Wertigkeit sind möglich. Auch die “großeFormel 1 benutz 3D-Druck seid Jahren schon.

 

IMG_20130322_143828

Die speziell designten Räder und Spoiler sind endlich da.

IMG_20130322_144731

Nun wird alles in den Teamfarben Rot und Schwarz lackiert

IMG_20130322_144351

Die Spoiler sind wichtig für die Bodenhaftung, denn die Wagen werden bis zu 15m/s erreichen.

 

IMG_20130322_152238

Die Räder werden montiert.

Wie in der echten Formel 1 gibt es viele Vorschriften. Dank  der präzise gefertigten trinckleteile hat Team Firespeed alle vorgegeben Maße eingehalten und hat auch das perfekte Startgewicht.

 

IMG_20130322_153933

Alles ist montiert und die Rennleitung hat das Auto nach einer strengen Prüfung freigegeben. Somit steht einen erfolgreichen Renntag nichts mehr im Wege.

IMG_20130322_153813

 Zurück zum blog